Die Entwicklung des Weinbaus in Rattey

Die Mitglieder

Am 01.April 1999 gründeten 7 Mitglieder unseren Verein. Er trägt den Namen „Verein der Privatwinzer zu Rattey e.V.“ und wurde eingetragen im Vereinsregister VR 419 beim Amtsgericht Neustrelitz. Nach dem Gerichtsstrukturneuordnungsgesetz erging zum 06.10.2014 eine Änderung. Der Verein ist nunmehr eingetragen beim Amtsgericht Neubrandenburg unter der VR 940.

Aktuell bewegen sich die Mitgliedszahlen zwischen 260 und 280 Mitgliedern. (Stand: März 2020)

01. April 1999

Gründung des Vereins der Privatwinzer zu Rattey e.V

Mai 1999

die ersten Rebstöcke werden gepflanzt

 2000

die Weinlagen werden um 3050 Rebstöcke erweitert

 2001

 weitere 3455 Rebstöcke werden gepflanzt

2002/ 03

 keine Veränderungen

2004

 6608 Rebstöcke werden gesetzt

 2005

Ergänzung der Restflächen, damit sind 3,5 ha bepflanzt, es sind ca. 15.000 Rebstöcke in 7 verschiedenen Sorten vorhanden

 Rebsorten weiß:

 Ortega, Müller-Thurgau, Phönix, Huxelrebe

 Rebsorten rot:

 Regent, Spätburgunder, Portugieser

 2006/ 07

Ersatz der Sorten Spätburgunder und Portugieser aufgrund zu hoher Frostanfälligkeit durch die Rebsorte Regent

Am Freitag, den 13. Februar 2004 stimmte der Bundesrat einer Änderung der Weingesetzgebung zu und ließ mit der elften Verordnung zur Änderung der Weinverordnung das Weinbaugebiet für Tafelwein in Mecklenburg-Vorpommern zu.

Das Gebiet „Stargarder Land“ wurde in das Verzeichnis der Weinbaugebiete aufgenommen und damit der Weinbau an den Standorten Rattey und Burg Stargard offiziell gemacht. Der Wein kann unter der Bezeichnung „Mecklenburger Landwein“ vermarktet werden.

Schloßpark mit Weingärten

01. Eingang Kulturgut Rattey –
      Weingärten im Landschaftspark
02. Parkplatz Schlosshotel
03. Museum historischer
      Pferdeständer
04. Alter Reitstall (1835) m.
      Veranstltungsraum bis 200 P.
     
Kunstboden Gutsladen
     „Weinkanne“
05. Kellerei „Meckl. Landwein“
06. Park Hotel Schloss Rattey
      (1590/1806)
07. Kaiserlinden-Neupflanzung 1998
08. Stieleichen
09. Luisenweg

10. Weinpavillion
11. Granitsäule
12. Historische Pferdekoppeln
13. Quellen und Königsteich
14. Historisches Parkgelände
15. Alte Linde
16. Ratteyer Gutseichen
17. Die Schönbecker Au
18. Elma-Schaubs-Weg
19. Standort ehme. Rettungshaus
      Bethanien
20. Hochzeitsweg „Rosa Wolke“
21. Quelle und Steinbrunnen
22. Püttensteig
23. Weingarten Schlossberg

24. Weingarten Eichenberg
25. Weingarten Storchennest
26. Weingarten Sonnenberg
27. Weingarten Gartenberg
28. Weingarten Froschberg
29. Weingarten Alter Reitplatz
30. Weingarten Speicherberg
31. Weingarten Schmiedeberg
32. Weingarten Kirchberg
33. Kirche (13. Jh.)
34. Küsterhaus „Schwarze Küche“
35. Speicher
36. Alte Schmiede
37. WC